Fußball, Tennis, Formel 1 – Alle Sportarten im Live-Ticker verfolgen

Als Sportfan hat man es nicht immer ganz einfach, nichts Wichtiges zu verpassen. Gerade dann, wenn alle zwei Jahre ein großes Fußballturnier in Form der Welt- oder Europameisterschaft stattfindet oder alle vier Jahre die Olympischen Spiele anstehen, ist es für normale Arbeitnehmer kaum möglich, über mehrere Wochen hinweg Urlaub zu nehmen.

Um dennoch immer auf der Höhe des Geschehens zu sein, bleiben im Büro aber auch einige Möglichkeiten. Hat man einen besonders kulanten und wohl ebenso sportbegeisterten Chef, besteht unter Umständen die Chance, einen Fernseher aufzubauen oder zumindest wichtige Ereignisse sogar in einer Art Team-Event zu verfolgen. Ist der Chef nicht ganz so freigiebig mit Vergnügen während der Arbeitszeit, sollte wenigstens ein Radio den meisten Sportfans zugestanden werden. Ist auch dies nicht der Fall, kann man immer noch auf das Internet ausweichen, wobei man sich aber eher nicht dabei erwischen lassen sollte, einen Live-Stream zu verfolgen anstatt der Arbeit nachzugehen.

Zwar nicht vergleichbar mit bewegten Bildern, aber immerhin tauglich, um nichts Wesentliches zu verpassen, sind Live-Ticker, die bequem auch neben der Arbeit laufen können. Öffnet man parallel zur Arbeitsoberfläche ein Browserfenster mit einem Live-Ticker und platziert es so auf dem Bildschirm, dass sofort jede Veränderung oder Aktualisierung bemerkt wird, erfährt man in der Regel wenige Sekunden, nachdem zum Beispiel ein Tor gefallen ist, davon.

Einzige Voraussetzung für den Empfang eines Live-Tickers ist eine Internetverbindung, die heute in einem Büro aber Standard sein sollte. Ist dies der Fall, hat man für gewöhnlich die Auswahl zwischen einer Vielzahl von Tickern, die sich zum Teil beträchtlich unterscheiden. Wünscht man eine kurze und knackige Info, die nicht länger als nötig von der Arbeit ablenkt, sollte man einen Ticker wählen, der sich auf das nackte Ergebnis beschränkt.

Wünscht man hingegen ausführlichere Informationen, bei deren Studium man aber sicherstellen sollte, auch nicht vom Chef oder Kollegen ertappt zu werden, sollte man besser zu einem Ticker greifen, der die Geschehnisse ausführlicher schildert. In Bezug auf Fußball sollten neben den Toren zumindest auch mögliche Platzverweise und Auswechslungen verkündet werden, besser aber noch eine Schilderung des Spielgeschehens, sodass man zumindest einen kleinen Eindruck davon bekommt, was gerade im Stadion abläuft.