Fussballwetten dominieren das Angebot der Buchmacher

Die Beliebtheit von Fussballwetten und anderen  Sportwetten steigt unaufhaltsam. Da bekanntermaßen Angebot und Nachfrage den Markt regeln, steigt nicht nur die Zahl der Nutzer, sondern auch die der Anbieter von Fussballwetten, vor allem im Internet. Die große Konkurrenzsituation zwingt die Buchmacher zu Angeboten, um den Konkurrenten einen Schritt voraus zu sein. Aus diesem Grund gibt es von Zeit zu Zeit verschiedene Boni, Gutscheine oder andere Aktionen. Doch eines haben fast alle Anbieter gemeinsam: Fussballwetten dominieren das Angebot. Schließlich ist Fußball die beliebteste Sportart überhaupt, daher ist die Nachfrage nach Fussballwetten besonders groß.

Bevor der Nutzer mit seinen Fussballwetten Geld verdienen kann, muss er sich erst einmal bei einem Buchmacher registrieren. Zunächst muss er sich entscheiden, ob er lieber ein lokales Wettbüro besuchen will, oder ob es ein Anbieter von Fussballwetten im Internet sein soll. Der Vorteil des stationären Büros ist der, dass man mit anderen Wettfans Meinungsaustausch betreiben und sich daraus unter Umständen Tipps ableiten kann. Die Nachteile überwiegen jedoch. Oftmals ist das Angebot an Wetten im Vergleich zum Internet begrenzter und, der größte Nachteil, man ist an Öffnungszeiten gebunden. Bei Internetportalen ist man flexibler, kann seine Wetten von überall abgeben, wo gerade Internet zur Verfügung steht, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn man sich mit Live-Wetten auseinandersetzen möchte. Denn online kann man seine live Fussballwetten auch auf Ereignisse abgeben, die in einer anderen Zeitzone, beispielsweise in Übersee, stattfinden. Diese Flexibilität und auch die Unkompliziertheit der Möglichkeiten im Internet sind der Hauptgrund, warum Onlineportale so sehr boomen. Und genau da muss der Nutzer die nächste Entscheidung treffen. Bei welchem Anbieter von Fussballwetten soll er sich anmelden? Die meisten Portale bieten Neukunden sogenannte Wettboni an. Dies bedeutet, dass jeder Kunde, der sich neu anmeldet und das erste Mal Geld auf sein Wettkonto einzahlt, den gleichen Betrag, den er eingezahlt hat, vom Anbieter zusätzlich geschenkt bekommt. Wenn ein Neukunde beispielsweise 50 Euro einzahlt, bekommt er den gleichen Betrag geschenkt. Er startet dann seine Fussballwetten mit einem Guthaben von 100 Euro. Dieser Bonus kann, abhängig vom Anbieter, bis zu 100 Euro betragen. Die Seite livetipsportal bietet hierzu einen guten und aktuellen Vergleich. Auch eine Registrierung bei mehreren Anbietern von Fussballwetten ist durchaus eine Überlegung wert. Das Einzahlen ist übrigens per Kreditkarte am einfachsten.

Wenn das Formelle erledigt ist, kann mit Fussballwetten sofort begonnen werden. Nun gilt es, sich die verschiedenen Wettmöglichkeiten anzusehen. Am gängigsten ist die Standardwette auf Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg. Unter Beachtung der Quoten kann man hier seine Tipps abgeben, je höher die Quote ist, umso höher ist der Gewinn. Doch bieten Fussballwetten noch ganz andere Möglichkeiten. So können beispielsweise auf die Anzahl der Tore oder den Halbzeitstand Wetten abgeschlossen werden.

Live-Wetten sind im Bereich der Fussballwetten besonders interessant. Abgesehen von Glückswetten wie den Sieger der Platzwahl, gibt es hier ganz interessante und spannende Möglichkeiten.

Fussballwetten aller Art haben eines gemeinsam. Es erfordert eine gründliche Analyse des jeweiligen Spiels, bevor man seine Wette platziert. So kann man das Risiko zwar nicht ausschalten, doch besser kalkulieren.