Ein Sportticker: Diese Qualitäten sollte er haben

Es ist ein gewohntes Problem, das viele Menschen haben, die begeisterte Sportfans sind: Ein Event läuft und man möchte gerne dabei sein oder es zumindest im TV sehen, aber diese Möglichkeiten sind einem verwehrt, weil es sich beispielsweise um eine Pay TV Übertragung handelt oder das Event gar nicht erst im Fernsehen gezeigt wird. In solchen Momenten wissen hartgesottene Fans natürlich, was zu tun ist und suchen sich einen Sportticker, mit dessen Hilfe sie zumindest das Gefühl haben mitzubekommen, was beispielsweise auf der Rennstrecke oder aber auf dem Fußballfeld geschieht. Doch ein solches Verhalten kann schnell zur einer frustrierenden Angelegenheit werden, denn längst nicht immer erhält man die Informationen, die man sich wünschen würde. Auch bei einem Sportticker kann es qualitativ große Unterschiede geben.

Nicht nur Ergebnisse posten

Es ist jedem Tickerer klar, dass er in einem Sportticker immer die aktuellen Ergebnisse zu posten hat. Nur – dies ist natürlich längst nicht alles. Ebenfalls unverzichtbar ist es, dass auch Inhalte des Ereignisses zu lesen sind. Ein Beispiel: Besucht man einen Sportticker über die Formel Eins, so genügt es nicht zu schreiben, dass beispielsweise Fernando Alonso gerade die Führung übernommen hat. Wie hat er dies geschafft? Hat er Sebastian Vettel überholt oder ist der Deutsche vielleicht nur an die Box gefahren, um sich neue Reifen zu holen und wird die Führung in dem Moment wieder übernehmen, wenn sich auch Alonso auf dem Weg an die Box macht? Ein Sportticker muss also in sich logisch sein und Fragen, die sich aufgrund der Ergebnisse von alleine stellen, auch beantworten. Man unterscheidet diesbezüglich übrigens auch schon sprachlich: Ein reiner Ergebnisdienst ist ein Live Score und kein Live Ticker.

Ein guter Sportticker muss reaktiv sein

Es gibt zudem nichts schlimmeres als einen langsamen Sportticker. Wenn man ewig warten muss, bis man Neuheiten zu lesen bekommt und möglicherweise auch das Anpassen der Ergebnisse eine gehörige Zeit in Anspruch nimmt, so wird man sehr schnell den Spaß am Sportticker verlieren. Aus diesem Grund ist es unbedingt notwendig, sich eine reaktive Version zu suchen, wo man schnell, zuverlässig und umfassend mit den immer neuen Infos versorgt wird.