Schweiz enttäuscht bei Eishockey WM 2016

Kanada hat seinen Eishockey Weltmeistertitel verteidigt! Mit einem 2:0 Sieg über Finland sicherten sich die Arhornblätter den WM-Gewinn. Im letzten Spiel der Vorrunde in Gruppe B schlugen die Finnen Team Kanada noch klar mit 4:0, doch im entscheidenden Finalspiel gewann Kanada durch Tore von McDavid (12.) und Duchene (ein Empty-Net Treffer kurz vor Ende). Dies war der insgesamt 25. Weltmeistertitel für das eishockeyverrückte Kanada! Kanada war bei den Buchmachern von Beginn an Favorit, hier fndet ihr alle Infos Eishockey Wettanbietern.

Die Schweizer Eishockeynationalmannschaft enttäuschte bei der WM leider komplett. In 7 Vorrundenspielen in Gruppe A konnte man in Moskau nur 2 Siege einfahren. Gleich 3 mal verlor man in der Verlängerun oder nach Penalty. Unter dem Strich musste man sich mit 8 Punkten mit Gruppenplatz 6 begnügen, wobei man nur Lettland (6 Punkte) und Kasachstan (2 Punkte) hinter sich lassen konnte.

Bitteres Aus in der Gruppenphase für die Schweiz

Vorentscheidend war bereits das erste Spiel, bei dem man mit 3:2 gegen Kasachstan nach Penaltyschießen verlor. Danach setzte es mit dem 3:4 nach Verlängerung gegen Norwegen bereits den nächsten Tiefschlag. In Spiel drei konnte man gegen Dänemark den ersten Sieg einfahren, wobei das 3:2 nach Verlängerung ebenfalls eine äußerst knappe Angelegenheit war. Gegen Lettland feierte man anschließend einen 5:4 Sieg nach 60 Minuten. Gegen Gastgeber Russland gab es beim 1:5 nicht viel zu holen, die „Sbornaja“ spielte die Nati komplett an die Wand. In den letzten beiden Gruppenspielen gab es noch eine 3:2 Niederlage im Penalty Shootout gegen die Schweden sowie eine 5:4 Niederlage gegen die Tschechen.

Alle Infos zu den kanadischen WM-Titeln gibts auf Wikipedia.